DAS “BLAUE GOLD” unser wichtigstes Lebensmittel, Fr, 28. Jänner 18:30 Uhr, Austausch mit Wasserbotschafter Norbert Vukits

Zum Thema Trinkwasserqualität hören und lesen wir allgemein nicht viel.

Wir Österreicher werden im Glauben gelassen, dass wir mit gutem Leitungswasser, als unser Trinkwasser, gut versorgt und gesegnet sind.
Ich habe in meiner Jugendzeit 2 Jahre in Venezuela, Caracas, gelebt, da wurde wir das erste Mal sehr bewusst, wie sehr ich zuhause mit gutem Wasser versorgt war. Wasserhahn auf, kochen, waschen, putzen, was das Herz begehrt, ohne nachzudenken. Ich begann also schon sehr früh achtsam mit dem “Blauen Gold” umzugehen. Vielleicht war ich manchmal übertrieben sparsam, aber es muss keine Selbstverständlichkeit sein, Wasser über den Abfluss zu entsorgen, nachdem wir Salatblätter gewaschen haben, das kann auf jeden Fall noch zum Blumen gießen verwendet werden, nur ein kleiner Denkanstoß nebenbei…
Durch meine Vereinstätigkeit bei “Friends for Nepal” habe ich auch viel Zeit in Nepal verbracht, was soll ich über Asien und Trinkwasser erzählen? Man war schon gesegnet, wenn man an öffentlichen Orten gegessen hat, und Magen und Darm haben es gut überstanden. Und ich erinnere mich an meine erste Nepalreise mit meinem Sohn, es war Juli, Sommermonsun, Regenzeit, es war heiß, alles mit Feuchtigkeit durchdrungen, wir und unsere Bekleidung nicht ausgeschlossen. Wir freuten uns so sehr auf den  Abend, auf eine Dusche! Bis dass der Wasserhahn aufgedreht wurde und eine rotbraune “Suppe” herunter tropfte…
Von all dem Sichtbaren sind wir in Österreich verschont, jedoch wie sieht es mit den unsichtbaren Inhaltsstoffen aus?
Mehr dazu sehr bald vom Wasserbotschafter und Triathlet Norbert Vukits in der Lichtquelle oder wenn gewünscht gleich Vorort bei Dir zuhause!

Wie sehr nutzen oder schaden uns Grenzwerte?

Sind diese wirklich zum Schutz der Bürger?

Ich lade Euch zum Augen öffnenden Austausch ein!

Ich bitte um Terminvereinbarung für eine Wasseranalyse bei Dir zuhause als auch um Anmeldung zum Austausch,

per Telefon oder Mail und freue mich auf Dich!

Brigitta Harrach